17.04.2022

Manchmal muss es schnell gehen

Es kommen immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine zu uns und müssen untergebracht werden. In Beilstein im Landkreis Heilbronn hat die Bürgermeisterin dem Landkreis ein Gelände für eine Erstaufnahmestelle angeboten und nach einer Besichtigung am 12. April angenommen. Noch am gleichen Abend wurde der OV Widdern durch den OV Weinsberg darüber informiert und die beiden  OVs haben sich zusammengetan, um den Aufbau der Notunterkunft zu besprechen. Da es schnell gehen musste, wurde bereits am anderen Tag mit dem Aufbau begonnen. Insgesamt wurde die Unterkunft innerhalb von zwei Tagen eingerichtet.

In Teams wurden die einzelnen Parzellen vom THW-Helfern aufgebaut und die Aufgaben nach und nach abgearbeitet. Das benötigte Material (Holzbalken, OSB-Platten) wurden durch den OV Heilbronn transportiert.

Großer Dank geht an den OV Weinsberg für die Organisation, Verpflegung und sehr gute Zusammenarbeit.

Hierzu gibt es auch einen Bericht bei L-TV


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: