12.07.2020, von Pascal Schukraft/OV Weinsberg

Feuer zerstört “Altes Schützenhaus”

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei, dem Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk wurden durch einen Gebäudebrand gefordert. Das THW unterstütze hierbei mit Atemschutzträgern und Abstützmaßnahmen.

Am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr bemerkten Passanten das Feuer im Gebäude. Die Feuerwehren aus Lauffen, Talheim, Nordheim, Neckarsulm, Neckarwestheim und Heilbronn waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Brandschaden beläuft sich laut Polizei auf über 500.000 €. Die Brandursache des leerstehenden Schützenhauses in Lauffen ist noch völlig unklar. 

Gegen 13 Uhr wurde der Baufachberater aus Weinsberg zur Einsatzstelle gerufen. Er beriet die Einsatzleitung vor Ort hinsichtlich der Gebäudestatik. Aufgrund der Brandschäden wurde gegen 15 Uhr der komplette THW Ortsverband Weinsberg alarmiert um weitere Maßnahmen am Gebäude vorzunehmen.

Unter Atemschutz wurde mittels Einreißhaken, in gemischten Teams (je ein Helfer der Feuerwehr und des THW) die Decke aufgebrochen. So konnten auch noch die letzten Glutnester erreicht und abgelöscht werden. Eine weitere Aufgabe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte bestand darin, die Decke auszusteifen um ein sicheres Betreten für Brandermittler und eventuelle Nachlöscharbeiten sicherstellen zu können. Hierbei unterstützten uns zwei Helfer des THW Widdern, die mit weiterem Abstützmaterial angerückt sind. Um ein sicheres Arbeiten im Gebäude zu ermöglichen, wurde die Arbeitsstelle außerdem mit Strahlern ausgeleuchtet.

Bis in die Abendstunden waren die Helfer beschäftigt. Gegen 22:30 Uhr waren die Arbeiten vor Ort weitestgehend abgeschlossen. Mit dem Herstellen der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft war der Einsatz dann gegen 00:30 Uhr beendet.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Feuerwehr Lauffen und Neckarwestheim für die tolle Zusammenarbeit.

Im Einsatz waren aus Weinsberg 15 Helfer mit den Fahrzeugen GKW + Anhänger, MTW-TZ und MTW-OV. Das THW Widdern unterstütze zusätzlich mit 2 Helfern.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: