Chronik des OV Widdern

 

1990

Nach jahrelangen Verhandlungen um ein geeignetes Grundstück für eine eigeneUnterkunft stimmt die Oberfinanzdirektion dem Kauf eines Grundstückes in Widdern zu.

 

 

1991

Juni

Erwerb des Grundstückes in Widdern

 

1992

Erste Pläne für die neue Unterkunft durch das staatliche Hochbauamt Schwäbisch Hall
Übertragung des Grundstückes in Widdern vom Bundesvermögensamt an das THW

 

 

1993

25-Jahre Ortsverband Möckmühl

 

 

1995

März

Ralf Zimmermann löst Karl-Heinz Wachter nach 26 Jahren als Ortsbeauftragter
Die entgültigen Pläne der neuen Unterkunft unter Berücksichtigung des 
THW-Neukonzeptes entstehen.

April

Im Rahmen des THW Neukonzeptes werden die beiden bisherigen Züge duch einen
Technischen Zug mit Fachgruppe Elektroversorgung und Logistik ersetzt.

Mai

Haushaltsmittel für den Unterkunftsneubau sind genehmigt

August

Abgabe des Baugesuches

Dezember

Erster Spatenstich in Widdern

 

 

1996

Der Ortsverband Möckmühl wird in Ortsverband Widdern umbenannt. Fortsetzung der Bauarbeiten in Widdern nach kurzem Baustop.

 

 

1996 bis 1997

31. Oktober - 15. Juli

Kai-Uwe Liebisch macht den längsten Auslandseinsatz des Ortsverbandes in Bosnien

 

1997

März

Richtfest der neuen Unterkunft

November

Teilnutzungsübergabe der Unterkunft

 

1998

Januar

Die E-Gruppe bekommt ein 175 KVA Stromaggregat

April

Rainer Schmidt löst Ralf Zimmermann an Ortsbeauftragter ab

September

Offiziele Einweihung und Übergabe der Unterkunft und 30 Jahrfeier THW Widdern

 

1999

Dezember

Sturm Lothar tobt über den Schwarzwald. Unsere E-Gruppe stellt die Stromversorgung in zwei Dörfern sicher.

 

1999/2000

Jahrtausendwechsel - der Ortsverband stellt eine 30 Mann starke "Notfallmannschaft" für eventuelle Ausfälle/Störungen im Rahmen des Jahrtausendwechsels.