16.05.2018

Verkehrsunfall

Am Mittwoch, den 16.05.2018, wurde das THW OV Widdern um 19.56 Uhr auf die A81 zur Stauabsicherung, zum Lotsendienst und zum Ausleuchten der Einsatzstelle gerufen.

Zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl auf Höhe der Tank- und Rastanlage Jagsttal West war es an einem Stauende zu einem Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Pkw gekommen. Die Ursache des Staus war wiederum ein Verkehrsunfall mit mehreren Pkw und einem Lkw.

Da bei dem ersten Unfall die Feuerwehr Widdern bereits im Einsatz war, wurde die Feuerwehr Osterburken zusätzlich alarmiert, um die zweite Unfallstelle abzuarbeiten.

Zum ersten Einsatz wurde durch die Feuerwehr Widdern ein Lotsenfahrzeug des THW für den Abschleppdienst angefordert. Diese Fahrzeuge mussten ab der Anschlussstelle Möckmühl entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auffahren, da an der Tank- und Rastanlage kein Durchkommen möglich war.

Nachdem die Autobahnmeisterei Tauberbischofsheim an der Anschlussstelle Osterburken eine Ausleitung vorgenommen hatte, wurde die Stauabsicherung nach Rücksprache mit der Polizei beendet.

Bereits auf der Rückfahrt wurde der OV Widdern ein weiteres Mal alarmiert.

Da der genaue Unfallhergang durch einen Sachverständigen ermittelt werden musste, wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr Osterburken an das THW übergeben. Nach Übergabe und Rücksprache mit der Polizei wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet, bis die Unfallaufnahme abgeschlossen war.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: