Neuenstadt, 25.12.2015

Notverschalung nach Verkehrsunfall

Am 25. Dezember 2015 wurde das THW OV Widdern zur Technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall gerufen.

Eine Frau fuhr beim Einparken ihres PKW über den Gehweg in das Schaufenster eines Ladengeschäftes in Neuenstadt am Kocher. Daraufhin forderte die Polizei telefonisch die Feuerwehr zur Notverschalung des zerstörten Schaufensters an. Da sich das THW OV Widdern auf Notverschalungen spezialisiert hat, übertrug die Feuerwehr den Einsatzauftrag an das THW. Nach Begutachtung der Einsatzstelle durch einen Fachberater des THW wurden weitere Helfer alarmiert. Da ein Anhänger mit notwendigem Material und Werkzeug stets im OV Widdern bereit steht, konnte kurz nach dem Eintreffen der ersten Helfer ein Fahrzeug mit Anhänger zur Einsatzstelle ausrücken. Diese wurde in der Zwischenzeit durch die Feuerwehr entsprechend abgesichert. Am Einsatzort angekommen begannen die Helfer einen Zuschnittplatz einzurichten, das Werkzeug bereit zu stellen und das Schaufenster vollständig auszuglasen. Wenig später kam auch der Gerätekraftwagen der ersten Bergungsgruppe (GKW 1) mit weiteren Helfern an. Nachdem die zerstörte Glasscheibe des Schaufensters komplett entfernt wurde, wurden OSB-Platten zugeschnitten, Balken gekürzt und ausgeklinkt. Die Balken dienten als stabile Unterkonstruktion für die OSB-Platten, welche auf die Balken geschraubt wurden.

Die Einsatzstelle wurde nach Beendigung der Arbeiten besenrein verlassen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: